PDF Download    


Beim Saisonschluss-Event des Basketballclub Pratteln am vergangenen Samstag kam fast jedes Team nochmals zum Einsatz. Die vergangene Saison dürfte als eine der erfolgreichsten in die Clubgeschichte eingehen.

Das Fanion-Team der Herren wird in der nächsten Saison wieder in der zweiten Liga spielen. Diese Tatsache war bereits vor dem letzten Match gegen Tabellenschlusslicht Liestal gegeben und dementsprechend konnte das Spiel mit einer gewissen Lockerheit angegangen werden. Ziel war es gleichwohl, allen Mitspielern zu Spielminuten zu verhelfen und einen letzten Sieg zu erreichen. Das letzte Viertel spielte der 3. Liga-Meister spasshalber mit langen angeklebten Bärten, was auf den gut besetzten Rängen im Kuspo für Lacher sorgte. Nach dem Schlusspfiff wartete bereits das Damenteam mit einem wohlverdienten Bier für die Sieger auf, nachdem diese kurz vorher auch ihr letztes Spiel siegreich absolviert hatten. Auch beim Team vom Monika Knechtli war der Meistertitel bereits festgestanden. Nichtsdestotrotz wollte man vor der Zuschauerkulisse auch das letzte Spiel gegen Liestal noch siegreich beenden. Durch eine gezielte Verteidigung blieben die Weitwürfe der Gäste weitgehend ineffizient, während die Prattlerinnen durch mehrheitlich schöne Spielzüge zu überzeugen wussten. Nach dem Aufstieg kommt es nun in der nächsten Saison in der 2. Liga zum Derby der beiden Prattler Damenmannschaften.  

Damen spielen noch Cupfinal

Letzteres Team von Egge Seeber beendet die Saison auf dem sehr guten zweiten Platz, nachdem es die letzten beiden Jahre jeweils den Meistertitel hatte feiern können. Das letzte Spiel wurde nochmals voller Elan in Angriff genommen und man wehrte sich gegen den 4-Punkte-Rückstand zur Pause in der zweiten Halbzeit ausgezeichnet, so dass ein Schlussscore von 59:41 notiert werden durfte. Mit dem BVN-Cupfinal vom kommenden Sonntag gegen den BC Arlesheim steht ein Saisonhighlight aber erst noch bevor.

Das spannendste Spiel des Tages konnten die U17-Junioren von Christoph Herzog für sich entscheiden. Vom Start weg war das Spiel sehr ausgeglichen und blieb bis in die Schlussphase äusserst spannend. Im letzten Viertel zeigten die Prattler Junioren dann ihre Überlegenheit und feierten einen 70:63-Sieg. Das U17-Team besteht aus vielen Jungen der U15-Mannschaft, die ja bereits den Meistertitel gefeiert hat und nun in Kürze auch um den Schweizer Meistertitel spielen darf.

Siegreich waren auch die von Sarah Gnand und Nadine Arnold trainierten Minis, bei denen jedes Teammitglied mindestens einen Korb erzielte. Ebenso gewannen die U17-Juniorinnen von Sandro Mattiussi dank einer überzeugenden kämpferischen Leistung. Siegreich waren auch die U15-Juniorinnen, allerdings nur am „grünen Tisch“: das Spiel konnte nicht ausgetragen werden und wurde Forfait gewonnen.

 

Resultate:

BCP Herren 3. Liga : Liestal       84:56

Damen 2. Liga : Liestal               59:41

Damen 3. Liga : Liestal               71:54

Herren U17 : Delémont               70:63

Damen U17 : Delémont              60:43

Mini : Delémont                           70:35






Veröffentlicht am:
13:08:41 16.05.2011

Autor: